Favoritenliste

Maus zum Vergrößern

10A 220V Digitale Temperaturregler Thermoelement -40 ℃ bis 120 ℃ mit Alarmfunktion

10A 220V Digitale Temperaturregler Thermoelement -40 ℃ bis 120 ℃ mit Alarmfunktion

Preis nur auf die App:

Haben schon TOMTOP APP

Scannen Sie den Produktcode, um Produkts zu kaufen!

Hinweis: Bitte aktualisieren Sie TOMTOP App auf die neueste Version.

Haben keine TOMTOP APP

Laden Sie frei und genießen Sie zusätzliche Angebote!

Versand von:
  • China-Lager
  • USA-Lager
  • Spanien-Lager
Bitte wählen Sie ein Lagerhaus
Versenden:
Normalerweise wird innerhalb Werktagen Stunden versendet
Versand:
Die Anforderung ist fehlgeschlagen! Bitte versuchen Sie es erneut.
Leider scheint es, dass es keine verfügbaren Versandmethoden für Ihren Standort gibt.Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Hilfe.

Diese Seite wird jetzt geladen....

Ausliefern

United States
Auf in: china
Menge:

Special discount has ended

Please note each user for only 1 item(s)

Arrival Notice

if the goods arrival in 90 days,we will inform you by email!

Email:

Arrival Notice

Notification Subscription Success!

if the goods arrival in 90 days,we will inform you by email!

Notification Subscription Failed!

Error appeared,Please try again later!

Arrival Notice
Zu den Favoriten hinzufügen

Aktie:

Merkmale:
ein Mini digitale Temperaturregler.
mit große und übersichtliche LCD-Display für bessere Lesbarkeit.
breite Temperaturmessbereich.
Heizung und Kühlung.
Temperatur-Kalibrierung-Funktion.
Verzögerung Schutzfunktion.
können alle Parameter auf Werkseinstellung nach Kurzschluss eingestellt.
Alarm-Funktion, kann eine hohe und eine niedrige Temperaturgrenze eingestellt, wenn die Temperatur der Kompass der Grenzen sprengt, werden Alarm sound und die Anzeige blinkt.
verwendet für heimischen Gefrierschrank, Wassertanks, Kühlschrank, industrieller Kühler, Kessel, Dampfer, industrielle Ausrüstungen und andere temperaturgeführte Systeme.

Spezifikationen:
Funktionsspannung: 220V ±10 %
Nennstrom: 10A
Stromverbrauch: ≤3W
Messbereich:-40℃ ~ 120℃
Messgenauigkeit: 0.1℃
Messfehler: ±0.5℃
Regelbereich:-40℃ ~ 120℃
Kontrolle Präzision: 0.1℃
arbeiten Temperatur: ‐20℃ ~ 70℃
Temperaturfühler: NTC 25℃ = 10 K B3435
Elementgröße: 8,5 * 7,5 * 3,5 cm / 3.4 * 3 * 1,4 im
Artikelgewicht : 162g/5,7 oz
Paketgröße: 11 * 8.5 * 4,3 cm / 4.3 * 3,4 * 1,7 im
Paketgewicht: 195 g/6,87 oz

Paket beinhaltet:
1 * Temperaturregler
1 * Temperatursensor
1 * Bedienungsanleitung

Diskussionen

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Bitte beachten Sie, dass TOMTOP Forum eine Community für Ideenaustausch und Hilfe sucht, bei denen Tech-Enthusiasten an der Diskussion teilnehmen werden, mittlerweile wird TOMTOP Kundenservice (mit Tomtop Kundenservice-Symbol) rechtzeitig reagieren, mit der gleichen Funktion wie der Kontakt auf http : //www.tomtop.com/contacts

Öffne dieses Forum in voller Seite
Kundenbewertungen

Durchschnittliche Bewertung:

4.5

beyogen auf 132 Kundenbewertungen

  • 5 Sterne
    48%
  • 4 Sterne
    51%
  • 3 Sterne
    1%
  • 2 Sterne
  • 1 Sterne

Sagen Sie Ihre Meinung mit anderen Kunden und erhalten Tomtop Punkte, die ersten 5 Bewertungen bekommen DOUBLE Tomtop Punkten!

Schreiben Sie eine Rezension
  • By Jürgen Neumann

    December 24, 2017

    Ich habe in meiner Küche ein Fach mit einer Schwenktür nach oben. Die alte Mikrowelle hatte darin viel Platz. Mein neues Kombigerät (Mikrowelle, Ober/Unterhitze, Grill und Heißluft) benötigt fast die gesamte Breite und Höhe. (na ja, so 4-5 cm drumherum) Bei längerem Gebrauch staut sich die Wärme darin. Frei in die Küche will ich das Gerät nicht stellen, wofür habe ich dieses Fach auf bequemer Brusthöhe. (wie meinen Backofen) Mit einem Lüfter ziehe ich die Luft ab und puste die hinter dem Schrank nach oben. Diesen Regler benutze ich im Kühlmodus, wenn 45° oder wärmer, Lüfter an und bei 30°C wieder aus. Die Parameter lassen sich sehr einfach ändern. (Schalthysterese, Temperaturkorrektur usw). Die Soll-Temperaur lässt sich mit einem Tastendruck aufrufen und mit den auf/ab Tasten leicht einstellen. Sehr gut verarbeitet, Optisch einwandfrei und gut ablesbares Display. Sobald ich wieder irgendwie Temperatur regeln muss, bestelle ich mir den gleichen Regler wieder.

    Is this helpful? (0) (0)

  • By Peter Strunz

    December 22, 2017

    Das kleine Gerätchen ist das absolute Schaltthermostat. Mit etwas handwerlichen Geschick in ein kleines Gehäuse einbauen. Bei mir mit Zuleitung und zwei Schukosteckdosen, welche durch d as gerät gesteuert werden. Die Einstellung bedarf etwas Zeit aber dann geht es sehr genau zu, zu Mal man den ablesbaren Wert einstellen kann. Zimmerthemperatur. ist nach einem geeichten Wert: 21 Grad und Gerät zeigt 20 oder 25 Grad. Da kann man es einstellen auf den geeichten Wert 21 einstellen. Dann den unteren für Heizen = 22 Grad und den oberen auf 23 Grad Kühlen. In diesem Bereich arbeitet das Gerät für mich. So habe ich eine fast konstande Wärme in meinen Raum. Ich nutze es für meine Infrarotheizung. Habe eine Last von 1,7 Kw angehängt.

    Is this helpful? (0) (0)

  • By king HB

    December 19, 2017

    nach ca 3 Wochen die Lieferung,sehr guter Regler bis 30 A!!,sofort in einem Gehäuse zur Reglung der Zirkulationspumpe des Warmwasserzufluss am Pool eingebaut, schaltet die Ladepumpe zu den Dachflächenadsorber,sehr schnelle genaue Reglung,Rampe,Heizen, oder Kühlen,Schaltverzögerung, alles einstellbar,Bedienungsanleitung in englisch,im Internet gibt es die Übersetzung in perfekten deutsch,oder bei mir ;-))) FAZIT ein sehr gutes Gerät, nur zu empfehlen,30 A !!,etwas lange Lieferzeit aus China,aber für diesen Preis nur zu empfehlen !! leider nach 3 Wochen Fühlerdefekt, Schrott, Rücksendung China ???,habe etwas teures Gerät gekauft mit dem ich sehr zufrieden bin, man zahlt meistens doppelt !!?? !!

    Is this helpful? (0) (0)

  • By Cherry Dot

    December 14, 2017

    Die in den anderen Rezensionen beschriebene fehlende Bedienungsanleitung stört eigentlich nur jemanden, der die im Preis inbegriffenen Funktionen ohnehin nicht braucht: Die stehen nämlich nicht einmal komplett in der Gerätebeschreibung. Schaltet man im Set-Modus weiter, bekommt man nacheinander alle einstellbaren Parameter angezeigt und kann dies im vorgegebenen Bereich ändern. Ich habe dieses Teil als Thermostat für einen Reserve-Gefrierschrank gekauft und noch nicht verbaut, sondern nur auf der Werkbank getestet und herumgespielt. Sollte das Teil die bisher erprobten Funktionen wenigstens für 24 Monate weiter so behalten (ich werde berichten) gibt es für mich keinen Grund zu meckern. Das Originalteil kostet etwa das zehnfache (muss aber leider etwas basteln). Die Kritik, dass die Anzeige nicht linear ist, habe ich noch nicht verfiziert. Sollte es so sein, hilft natürlich auch keine Additions-Korrektur. Aber auch das spielt für die meisten Anwendungen keine Rolle, dann misst man halt einmal genau und ermittelt den Schaltpunkt. Fazit: Für mich von Funktion und der Verarbeitung für diesen Preis absolut i.O.und klare Kaufempfehlung. Wer es besser braucht, geht halt zu Lbhrr oder Bsch.

    Is this helpful? (0) (0)

  • By Tino

    December 11, 2017

    Habe ihn mir zur Kontrolle bei der Mosterwärmung (Tauchsieder) geholt. Da muß man nicht so zeitintensiv immer wieder schauen. Habe mir ein flexibles Kabel mit Stecker bzw. Buchse dran gebaut. Dies ist etwas kniffelig, da die Kontakte sehr klein sind. Auch der Platz für die Kabel ist knapp bemessen. Der Anschluß, gerade bei dem 230V Typ sollte schon von Jemand gemacht werden, der weiss was er da tut. Ansonsten mit 2°C Schalthysterese super einstellbar. Habe mit Zusatztermometer überprüft - fast aufs grad identisch. Ich benötige zwar keine 30A, aber doch schon über 10A, so daß ich hier einfach noch Puffer habe - vielleicht wirkt es sich ja positiv auf die Lebensdauer aus.

    Is this helpful? (0) (0)

  • By ultra.kick

    November 26, 2017

    Von diesem Temperaturschalter gibt es unübersichtlich viele verschiedene Varianten . Das beginnt bei den Anschlüssen und endet beim Spannungs- und Strombereich . Ein Teil der Funktionen kann beim Foto-Studium bereits erkannt werden , weshalb ich mal Type4 und Type5 (Versand durch Amazon) bestellt habe . Beide Typen haben Kindersicherung , sicherheitstechnisch einen open- wie closed-circuit-Fühler-Alarm , der das Relais abschaltet , sobald der Fühler (aus welchen Gründen auch immer) nicht mehr richtig (passender Widerstandswert) detektiert wird . Fühler : Der von Type-4 ist an einer billigen flexiblen Doppellitze hängend und vergossen , der von Type-5 an einem steifen Rundkabel und aufgepreßt .Bei beiden Typen können leider keine K-Fühler verwendet werden - ...open-circuit-Alarm . Type 4 ist der funktionsmäßig deutlich bessere Switch , ist allerdings durch ein 10A-Relais in seiner Einsatzvielfalt begrenzt . Er kann nicht nur ein-/ausgeschaltet werden , wobei sich auch das eingeschaltete Relais gleich mitausschaltet , sondern bietet auch eine deutlich flexiblere Hysterese-Regelung in 0,1°C-Schritten bis 30°C, auch bei der Fühler-Korrektur (-10,0 ...+10,0°C) , sowie eine deutlich längere Zeitverzögerung von 90 min . Hat auch einen 15Std-Timer . Für diesen Preis ein Geschenk . Type 5 ist deutlich schwerer als sein kleiner Bruder , mußte doch ein 30A/240V-Relais incl. 12V-Trafo eingebaut werden . Die Regelung kann nur in 1°C-Schritten erfolgen , die Zeitverzögerung beträgt max. 10 min . Er ist auch nicht abschaltbar . Auch die Anschlußklemmen sind für diese Stromstärke (wer braucht 30A~ ? ) etwas klein geraten . FÜHLER : Die Fühler geben leider unmotivierte Temperaturschwankungen aus . Vor allem rasche Änderungen nach unten dauern aufgrund der Konstruktion (eingebaut in Metallhülse) eine Ewigkeit . Der NTC selbst scheint aus einem "5kg-Bauteile-um-3,99"-Sack zu stammen . Das Gerät selbst zeigt keinerlei Schwankungen über längere Zeiträume bei konstanten Widerständen ( zB.: 9,93 kΩ = 25,1°C , 984 Ω = 87,4°C , 98,3 kΩ = -21°C , vgl. Widerstandstabelle TS-NTC-103A ) . Die Neuanschaffung eines Fühlers oder -besser- nackten 0,2%-NTC's scheint angezeigt für temperaturkritische Anwendungen ! ------------------- FAZIT : Wer einen konkurrenzlosen Billig-Regler sucht , sollte zur Type 4 greifen und ein externes 220V-Relais (teuer...!) an das mickrige eingebaute Relais anschließen ! Und sich seine Fühler mit einem TS-NTC-103A selber basteln . ------------------- Für Bastler : Type 5 hat auf der Platine auch einen zweiten parallelen Relaisausgang (Klemme einlöten) , der nutzbar wäre , und einen 'COUT2' , der ein Alarm- oder ein 12V-Relaisausgang sein müßte . Leider ist nicht ersichtlich , ob dieser genutzt werden kann , da der 12V-Trafo über einer weiteren Beschriftung (Leiterbahn-Bohrung) liegt . Weiters ist auch ein Anschluß 'SW' , als zweiter Fühleranschluß oder Fühler(alarm)switch , vorhanden , der aber mglw. softwaretechnisch überhaupt nicht unterstützt wird . Es gibt jedenfalls ähnliche Geräte mit exakt diesen Anschlüssen . Die Type 4 -Platine ist eine gänzlich andere mit einem vorbereiteten Zweit-Relais , mit dem theor.zwei unabhängige Schaltaufgaben gelöst werden könnten . Erforderlich wäre ein 12V-Relais , und in SMD 1xDiode (M7) und 1xQ (J3Y) und mglw. 1xR und 1xC . Dann stände einer softwaretechnischen Überprüfung nichts mehr im Wege . Ein zweiter unabhängiger Fühleranschluß ist ebenfalls vorhanden . Eine Zusatzklemme (+ Drahtbrücken) könnte ebenfalls eingelötet werden

    Is this helpful? (0) (0)

  • By lucky

    November 15, 2017

    Hab zwei von diesen Reglern im Einsatz. Einer regelt die Temperatur meiner alten Fritteuse welche ich jetzt mit Wasser gefüllt als Sous Vide garer betreibe. Das Klappt in Kombination mit einer kleine Aquarium pumpe hervorragend. Der zweite ist mittlerweile fest an meinen Räucherofen angebaut um die Temperatur grad genau einstellen zu können was ebenfalls hervorragend klappt. (1800 Watt Heizelement) Bei 150 Grad im Räucherofen ist bei dem Temperaturfühler die Dichtung geschmolzen, habe jetzt das Kabel und den Anfang des Fühlers im Ofen mit Alufolie eingewickelt da ehr ja noch funktioniert. Die Temperatur habe ich mit diversen anderen Thermometern geprüft und bis auf 1 -2 Grad stimmte sie immer.

    Is this helpful? (0) (0)

  • By antonious

    October 24, 2017

    ¿PARA QUÉ? Este pequeño aparato lee la temperatura mediante una sonda cableada y según esté programado interrumpe o deja pasar la corriente de un cable que le conectemos. Por ejemplo, si queremos dar calor mediante un aparato calefactor en un cierto ambiente, enchufamos ese calefactor al controlador que estamos comentando de forma que cuando la temperatura baje de cierto nivel se deja pasar la corriente para que ese calentador se ponga a funcionar, y cuando la temperatura suba hasta cierto nivel, la corriente se corte para que la fuente de calor se apague hasta que de nuevo se llega a la temperatura de activación para iniciar el ciclo de nuevo. Y de forma similar funcionaría si lo que queremos es refrigerar, es cosa de programar las temperaturas de encendido y apagado del aparato que nos interese. AJUSTES Además de fijar el intervalo de temperaturas en el que se interrumpe o se deja pasar la corriente este controlador permite: - Establecer unos límites superior e inferior de temperatura de forma que no puedan hacerse ajustes más allá de esos límites (supongo que esto es para evitar que se manipulen erróneamente las temperaturas de activación). - Que se retrase el encendido del aparato al que lo tenemos conectado un cierto tiempo (por ejemplo que sea 2 minutos después de que se detecta la temperatura de activación cuando la corriente se deja pasar). - Que salte una alarma sonora al pasar ciertos puntos de temperatura (se puede ajustar uno superior y otro inferior) y que se retrase el disparo de esa alarma el tiempo que establezcamos. MÁS - Una plaquita trasera fijada con tornillo protege la zona de conectores. - Funciona con 220 voltios aunque el interruptor sirve para cualquier tipo de corriente (continua o alterna y diferentes voltajes) con tal de que no sobrepase los 10 amperios (unos 2200 vatios si la tensión es de 220 voltios). - Junto al aparato se incluye el cable con la sonda de temperatura (lo que viene a ser el "termómetro", el sensor), instrucciones y nada más. O sea, el tema de cableado, enchufes y clavijas te lo tienes que apañar tú (los cables que se ven en las fotos que incluyo los he añadido yo, no vienen con el aparato, a excepción del cable-sonda). En mi caso he añadido una alargadera sobre la que intervenido "quirúrgicamente" en su cable intermedio (sin tocar ni la clavija ni el enchufe terminales) de forma que alimento este aparato y además el otro al que lo conecto para controlarlo. (En concreto se trata en mi caso de un sistema de calefacción para el interior de una caja donde pretendo que la temperatura se mantenga en un cierto nivel para que la fermentación de un mosto de cerveza se ejerza en óptimas condiciones). - Creo que la sonda no es sumergible pues no observo que esté sellada la unión entre la punta metálica del termopar y el cable. - Las instrucciones están en inglés y resultan algo pobres o incompletas, es un defecto conocido este de las instrucciones de los aparatos chinos, impresas en microletra, con un inglés algo equívoco y sin pizca de generosidad dando las explicaciones que un usuario novato necesitaría. Pero bueno, al final, con un poco de lógica y sentido común lo entiendes y lo pones a funcionar. PROBANDO Va perfecto, el sensor es muy preciso en las temperaturas en que lo uso (alrededor de los 20 grados) y la interrupción-activación de la corriente y la alarma se ejercen conforme a lo programado. CONCLUSIÓN El dispositivo me ha parecido genial teniendo en cuenta el precio (12 euros en este momento en que escribo). Hay por ahí termómetros que dan poco más que la temperatura por un precio similar así que por comparación este sería toda una ganga. Observo que se ofrecen aquí en Amazon otros aparatillos similares y supongo que son muy equivalentes entre sí de forma que la elección de uno u otro podría depender de los precios a que se ofrezcan en cada momento.

    Is this helpful? (0) (0)

  • By thoralf aus berlin

    October 19, 2016

    Dieser kompakte Temperaturregler auf 12 V Basis war genau das, wonach ich gesucht hatte. Für die Umsetzung einer kleinen Heizungssteuerung brauchte ich einen kleinen Regler..... Habe nach einigem Suchen dann diesen hier bestellt.... Der Regler isst leicht anzuschließen, sieht gut aus und alle nötigen Einstellungensind schnell gemacht.... Über ein einfaches Menü konnen alle Parameter wie Einschalt- oder Abschalttemperatur, Hysterese, Heiz- oder Kühlbetrieb etc. eingestellt werden. Einziger Nachteil.... Der Regler riecht ganz furcht stark so, wie sonst nur angebrannte oder defekte Elektronik riecht.... Glücklicherweise verschwindet der Geruch nach einigen Tagen, empfindliche Nasen könnten damit aber durchaus ihre Probleme haben.... Grundsätzlich kann ich dieses Produkt jedoch auf Grund seines ausgezeichneten Preis- Leistungsverhältnisses empfehlen... Ich vergebe dafür 4 gute Sterne

    Is this helpful? (0) (0)

  • By der sid

    October 11, 2016

    Günstiger Temperaturschaltregler mit Thermoelement Ich habe den Artikel in folgenden Anwendungen in Betrieb: ** Heizungsregelung von Elektro-Heizern im Hobbyraum (seit KW45-2013) ** Temperatursteuerung der Bodenheizmatte in der Hundehütte (seit KW46-2013) Positiv: Schaltleistung 30A --> Relais ist integriert somit ist kein zusätzliches Bauteil nötig Temperatursensor ist im Lieferumfang enthalten Leichte Installation, Anschlüsse sind leicht vertändlich Negativ: Keine Bedienungsanleitung/Dokumentation Die Langzeiterprobung läuft ;-)

    Is this helpful? (0) (0)

  • By hk

    October 9, 2016

    Ich habe Typ 4 schon 2x bestellt, da das Produkt für diesen Preis wirklich nicht zu übertreffen ist und die Regelung sehr gut funktioniert. Leider haben beide Geräte einen kleinen Softwarefehler. Bei einer Temperatur ab 43.7 Grad macht die Anzeige einen Temperatursprung auf 44.9 Grad. Das ist etwas ärgerlich, da ich gerade auf 44 Grad regeln möchte und diese Temperatur somit nicht möglich ist. Ich habe schon den Regelbereich verkleinert, aber keine Änderung bei diesem Fehler. Bis auf diese Kleinigkeit wirklich perfekt, daher einen Punkt Abzug.

    Is this helpful? (0) (0)

  • By netter älterer herr

    August 26, 2016

    Abgesehen von der in sehr holprigem Englisch verfassten Anleitung (vermutlich vom Google Übersetzer aus dem Chinesischen übersetzt) ein kleines aber feines Gerät, das sich relativ intuitiv in Betrieb nehmen lässt. Nutze es in Verbindung mit zwei 12V Lüftern zur automatischen Kühlung eines Aquariums und es funktioniert tadellos. Die Artikelbeschreibung suggeriert, dass man mit dem Temperaturregler eine Kühlung (C) und eine Heizung (H) steuern kann. Das mag wohl stimmen, allerdings muss man sich für eines von beiden entscheiden, da das Gerät nur ein Relais bietet.

    Is this helpful? (0) (0)

  • By stephan

    July 14, 2016

    ...naja gut, wirklich "kurz" ist nicht so mein Ding. ;) Aber zumindest ohne Drumrumgerede: Was sehr gut gefällt: - Der Sensor ist ein hundsgewöhnlicher NTC mit 10k-Kennlinie. Daher leicht und günstig nachzubeschaffen (in dieser Ausführung 10 Stück für 5 Euro versandkostenfrei, für mehr Geld auch besser abgedichtete und/oder mit längerem (und entsprechend dickerem) Kabel). Ich setze die Geräte in Aquarien ein (sowohl für Kühlung als auch für Heizung); erfahrungsgemäß ist es mit der Wasserdichtheit dieser Sensoren nicht weit her, daher habe ich die Hülsenenden noch zusätzlich mit Epoxyd eingeharzt. Falls das aber auch mal unterkrochen wird, ist Ersatz schnell beschafft. - Breiter Regelbereich, hohe Schaltleistung, potentialfreier Schaltkontakt, sehr variable Einbaumöglichkeiten: Dadurch extrem universell. - Zwei Konfigurations-Modi: Die seltener benötigten Funktionen verstecken sich in einem relativ kryptischen Menü, die Grenztemperatur-Regelung dagegen wird mit einem kurzen Tasterdruck aktiviert. Das kann man fast schon intuitiv nennen. - Schalthysterese lässt sich ab 0,1°C Differenz einstellen. - Derzeit bester Preis unter massenhaft (mehr oder weniger) identischen Geräten, die von verschiedenen Importeuren/Herstellern (Andoer, Tinxi, Sodial, Colemeter, Inkbird, Wingoneer, Fishingking...) angeboten werden (aber immer checken, das kann sich schnell ändern). Allerdings sind nicht alle identisch aussehenden Thermostaten auch gleich beschaltet; werft je nach Anwendungswunsch immer mal einen Blick auf die Klemmenbeschriftung in den Angebotsbildern (die schriftlichen Kauderwelsch-Beschreibungen geben ja leider nichts her). Manche Geräte schalten z.B. die Versorgungsspannung oder eine separat anschließbare Phase durch, andere erlauben auf zwei Relais den Anschluss von Kühl- und Heizgeräten für dasselbe Programm. Was nicht so gut gefällt: - Keine echte Kalibriermöglichkeit; lediglich ein Korrekturwert kann eingegeben werden, der aber dann schlicht linear auf den Messwert aufaddiert bzw. davon subtrahiert wird. D.h. man muss sich eine Temperatur "aussuchen", die dann korrekt angezeigt wird - je weiter der Messwert von dieser entfernt ist, desto unzuverlässiger ist er. Die Angabe "Messfehler: ± 0,3 Grad Celsius" bei einem Gerät (und vor allem Sensor) dieser Preisklasse ernst zu nehmen, wäre naiv. - Keine manuelle Aktivierung/Deaktivierung; direkt angeschlossene Geräte werden tatsächlich nur und ausschließlich geschaltet, wenn die Grenztemperaturen erreicht werden. Kann man natürlich durch Brückenschalter (Aktivierung) bzw. Unterbrecher (Deaktivierung) extern nachrüsten (z.B. wenn der angeschlossene Verbraucher für Wartungsarbeiten stromlos geschaltet werden muss). - Verkabelung erfolgt durch Schraubklemmen, die senkrecht von oben geschraubt werden. Daraus folgt: Wenn man mehrere der Geräte in einem Gehäuse übereinander montiert hat, sind nur noch die Klemmen des obersten Geräts erreichbar. Um an die Klemmen der darunter montierten Geräte zu kommen, müssen die darüberliegenden erst ein Stück aus dem Gehäuse geschoben werden. Federklemmen wären hier die bessere Wahl gewesen. Fazit: Bei minimalem vorhandenem Basteltalent eine günstige und extrem variable Lösung mit für "Haushaltszwecke" hinreichender Genauigkeit. Natürlich sollte man sich darüber im Klaren sein, dass man insgesamt mehr als die 10 Euro für das nackte (interne) Gerät investieren muss - zum einem muss das Teil "irgendwo" (Gehäuse, PC-Front, Trockenbauwand, Schrankwand...) eingebaut werden, zum anderen wird je nach Anwendung noch ein (Stecker-)Kabel, vielleicht eine Schaltergruppe und ggf. auch ein hochwertigerer Sensor benötigt. Wer eine Plug-and-Play-Lösung (wortwörtlich!) sucht, nimmt besser einen UT200 oder UT300, der aber für den vierfachen Preis bezüglich Genauigkeit, Sensorproblematik und Universalität keine Verbesserung darstellt. Immerhin, die Anforderung der manuellen Aktivierung und Deaktivierung erfüllt er out of the box und ist dank Zwischenstecker-Bauform sofort einsatzbereit.

    Is this helpful? (0) (0)

  • By ohaa

    April 2, 2016

    Mir war zerst etwas unwohl dabei, das es so billig ist. Ich verwende es in einem Brutkasten. Die Anleitung ist wirklich zum Kotzen. Es steht nirgendwo das man eine Brücke machen muss um eine Stromabgabe zu haben. Nur bei CP geht es nicht unter 2 Crad wo in der Anleitung steht von 1 bis 30 Crad. Der Schaltplan ist nicht der beste. 3 + 4 = Strom Zuleitung 1 + 4 = Lampe bzw. Verbraucher 2 + 3 = Brücke einrichten 5 + 6 = Fühler Danach im Menü nur Einstellen bei welcher Temperatur es ausgehen und angehen soll. Dann die Differenz und noch den Modus obs zum Heizen oder Kühlen sein soll. Bei mir war es jetzt 24 Tage im Dauerbetrieb. Es hat oft geschaltet und bis jetzt geht noch alles. Bei mir musste es eine 230 Volt 40 Watt Glühbirne betreiben. Sie musste den Brutkasten innen auf eine Temperatur von 39 Crad bringen. Dadurch das man es nur auf eine Schaltdifferenz von 2 Crad stellen kann musste ich es auf 40 Crad einstellen. Somit gings bei 38 Crad an und bei 40 Crad aus. Was dann doch kein Problem darstellte, da ich eigentlich eine Temperatur von 38,6 Crad brauchte. Die Anzeige genauigkeit ist ok, ca 0,5 Crad Abweichung zu einem Geeichten Thermometer. Fazit: Pro: 0,1 Crad Anzeige Schritte geringe Größe günstig Contra: keine Deutsche Anleitung Differnez nur von 2 bis 30 Crad einstellbar nicht wie beschrieben von 1 bis 30 Crad Immer zurücksetzen bei Falscher Eingabe. Keine 0,1 Crad schritte Einstellbar.

    Is this helpful? (0) (0)

  • By Steve

    December 22, 2017

    pünktlich am 1th angegebenen Liefertermin angekommen,-trotz 3 tägigem Pilotenstreik. Ware wie beschrieben und gut verarbeitet. Habe das Teil in meinem Gefrierschrank verbaut und bin zufrieden. Alternative Regler Made in Germany kosten deutlich mehr.

    Is this helpful? (0) (0)

  • By G. Robert

    December 18, 2017

    Einfacher Regler Funktion 1a. Natürlich ist das kein Präzisionsgerät, 1 Grad Schaltschwelle, aber für den Partykühlschrank im Keller reicht das allemal.

    Is this helpful? (0) (0)

  • By Gerhard Baier

    October 31, 2017

    Preis/Leistung passt

    Is this helpful? (0) (0)

  • By alan28

    May 15, 2016

    Schönes kompaktes Gerät. Arbeitet recht genau. Für den Preis ein absoluter Top Favorit. Einen Stern musste ich abziehen weil die Display Scheibe etwas verkratzt ist. Damit kann man aber leben. Der Sensor ist dabei und sogar mit Aderendhülsen versehen. Daumen hoch.

    Is this helpful? (0) (0)

  • By u***h

    December 21, 2015

    Gerne wieder, so stellt man sich vor

    Is this helpful? (0) (0)

  • By m***a

    January 8, 2015

    All OK.

    Is this helpful? (0) (0)

Heiß Ereignis Mehr

Meist gekauft Mehr

Bitte aktivieren Sie Ihre Registrierungs-E-Mail. Wenn nicht empfangen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten

Recently Viewed